Skip to main content

Warum ist Brennesseljauche in Frankreich verboten?

Wer sich noch nicht mit dem Thema beschäftigt hat,dem mag das Verbot natürlicher Pflanzen innerhalb der EU eventuell wie ein schlechter Scherz anmuten. Zumal es dabei nicht um Halluzinogene oder andere Rauschpflanzen geht. Nein es gut in diesem Beispiel um die Gott gesegnete Brennnesselpflanze.

Die Realität sieht jedoch anders aus und in der Tat hat in den vergangenen Jahren

insbesondere ein Fall die Gemüter erregt, das angebliche Brennesselverbot in Frankreich.

Ist die Brennessel in Frankreich tatsächlich gesetzlich verboten ?

Bei der Brennessel handelt es sich um eine natürliche Pflanze, die nicht nur in hiesigen Gefilden heimisch ist, sondern fast weltweit vorkommt. Während der ein oder andere vielleicht schon mal ungewollt mit den Brennhaaren der Pflanze unangenehme Erfahrungen gemacht hat, hat sie dennoch einen wichtigen Platz brennnessel verboten frankreichinnerhalb des Ökosystems (z.b. als Schmetterlingsweide). Sie dient zudem traditionell als Heil- und Nutzpflanze, unter anderem zubereitet als Tee oder Sud.

Die meisten Arten der Brennessel sind sehr anspruchslos und weit verbreitet. Wie uns warum sollte eine solche Pflanze in Frankreich also erfolgreich verboten werden?

An dieser Stelle ist anzumerken, dass sich das ausgesprochenen Verbot nicht auf die Pflanze selbst, sondern die sogenannte Brennesseljauche bezieht, die als natürlicher Dünger seit Langem Verbreitung findet.

Wie sieht das Verbot in Frankreich aus ?

Während die Brennesseljauche hierzulande gerne als Dünger eingesetzt wird, ist ihr Verkauf und die Anwendung im Nachbarland Frankreich seit 2002 verboten.

Der französische Staat ging im Jahre 2006 sogar noch einen Schritt weiter und Verbot auch

die Werbung und Empfehlung der Pflanze als Düngemittel, unter Androhung von Strafen bis zu

75.000 € und bis zu 2 Jahren Gefängnis.

Meine Empfehlung Snoek Brennnesselextrakt* – Hier klicken

Warum wurde die Brennesseljauche in Frankreich verboten ?

Die offizielle Begründung des Verbotes bestand hauptsächlich darin, dass es keine zuverlässigen wissenschaftlichen Quellen zur Wirkung und Langzeitfolgen der Verwendung von Brennesseljauche als Dünger gebe und daher etwaige Gefahren nicht ausgeschlossen werden können. Pestizide hingegen, deren schädliche Wirkung belegt ist, dürfen weiter in Frankreich vertrieben und genutzt werden.

Wie sieht die aktuelle Entwicklung aus ?

Das Verbot des natürlichen Dünger löste einen regelrechten Brennesselkrieg aus, zumal vermutete wurde, dass der eigentliche Grund für das Verbot in der Förderung der Pestizide und der zugehörigen Industrie liegt. Vereinzelt wurde im Internet berichtet, dass Verbot sei 2011 aufgehoben wurden. Das französische Gesetz das Verbot und Bestrafung regelt, scheint aber weiterhin zu bestehen.

 

Ähnliche Beiträge