Skip to main content

Brennesselsamen ein besonderes Naturprodukt

Zwei verschiedene Brennnesselarten wachsen bei uns überall am Wegesrand, in Wiesen und Wäldern und gelten normalerweise eher als lästiges Unkraut. Das sind die große Brennnessel (Urtica dioica) und die Kleine Brennnessel (Urtica urens). Zum Sammeln eignet sich vor allem die Brennesselsorte der großen Brennnessel. Die Brennnesselpflanze und vor allem Brennesselsamen sind seit Jahrhunderten als Nahrungs- und Stärkungsmittel bekannt. Brennnesselsamen enthalten Vitamin A, B, C und E, Kalzium, Eisen, Chlorophyll, Carotinoide und Linolsäure. Von Sportlern werden Sie wegen Ihres hohen Eiweißgehaltes gerne zum Aufbau und Erhalt der Muskeln genommen.

Brennnesselsamen sammeln, wo und wie geht das?

Brennnesselsamen selber sammeln und trocknen kann überall in der Natur stattfinden. Um Bio Brennesselsamen Qualität oder Rohkostqualität zu erhalten, sollten sie nur an Stellen gesammelt werden, wo die Pflanzen ziemlich frei von Umweltbelastungen wie Autoabgasen wachsen. Gesammelt werden vor allem die grünen oder braunen weiblichen Samen, die von der Pflanze herabhängen. Männliche Blütenstände sind heller und stehen horizontal vom Stängel ab. Die Brennnesselsamen können von August in noch grünem Zustand bis in den November in reifem, braunen Zustand gesammelt werden. Bei den braunen Samen ist der Nährstoffgehalt höher. Da es auch einen geschmacklichen Unterschied gibt, sollten beide Variationen ausprobiert werden. Die Samenstände werden einfach von der Pflanze gezupft und später zu Hause entweder im Freien oder in einem ➡ Dörrautomaten* oder im Backofen getrocknet.

Direkte Sonne sollte beim Trocknen vermieden werden, da dadurch Nährstoffe verloren gehen. Die Temperatur des Dörrautomaten oder des Backofens sollte nicht höher als 42 bis 80 Grad sein, damit der Samen nicht anbrennt. Brennesselsamen trocken aufbewahren sollte in fest verschlossenen Gläsern erfolgen.


Brennnesselsamen vermehren

Brennnesseln selber ziehen im eigenen Garten ist auch relativ einfach. Sie werden einfach über Wurzelausläufer vervielfältigt. Dazu werden im April etwa 10 Zentimeter lange Brennnesselwurzel Ausläufer abgetrennt und gepflanzt. Brennnesseln lassen sich zwar auch aus Samen ziehen, was aber sehr zeitaufwendig und schwierig ist, da sie Frostkeimer sind und im Topf vorgezogen werden müssen. Sie können ausgepflanzt werden, wenn die ersten Blätter ausgebildet sind.

Die Brennnesselsamen Wirkung

Schon sehr lange ist die heilende und stärkende Wirkung von Brennnesselsamen bekannt. Vor allem Frauen nutzten sie wegen der Nährwerte als Kräftigungsmittel und bei Eisenmangel. Die durchblutungsförderne Wirkung und die darin enthaltenen Hormone wurden bei Kinderwunsch zur Steigerung der Fruchtbarkeit und für die Wechseljahre zur Steigerung des Östrogenspiegels genutzt. Bei Männern sollen Brennnesselsamen die Lust steigern und wurde daher auch bei Impotenz angewendet. Brennnesselsamen steigert die Spermienqualität und auch die Potenz. Sie sind auch sehr hilfreich bei Beschwerden der Prostata.

Brennnesselsamen bei EisenmangelWeitere Anwendungsgebiete von Brennnesselsamen sind Harnwegsstörungen, da sie helfen, die Harnwege gut zu durchspülen und der Bildung von Blasen- und Nierensteinen vorzubeugen. Sie werden auch bei Gicht, Rheuma, Arthrose, Bluthochdruck und Störungen des Verdauungstraktes oder zur Besserung der Verdauung eingesetzt.

Brennnesselsamen wirken außerdem bei Müdigkeit und Leistungsschwäche. Auch die Haarstruktur wird durch die Einnahme von Brennnesselsamen verbessert, daher sind Extrakte daraus sehr oft in Mitteln gegen Haarausfall zu finden. Brennesselsamen sind auch ein ausgezeichnetes Anti Aging Mittel, das gegen Arthritis, Prostatabeschwerden, Blasenprobleme, entzündlichen Darmerkrankungen, Bluthochdruck, Blasen- und Nierensteinen hilft.

Brennnesselsamen Dosierung & Anwendung

Getrockneter Brennnesselsamen sind sehr vielfältlig in der Anwendung. Sie lassen sich gut unter Salaten, Müsli, Saucen, Kräuternquark und anderen Speisen verarbeiten. Brennesselsamen haben einen nussigen Geschmack. Um die Samen in einem Salat oder in einem Müsli krosser zu machen, sollte man Brennesselsamen rösten. Sollen sie als Gewürz in Speisen eingesetzt werden, können sie im Mörser oder in einem Mixer zu feinem Pulver gemahlen werden. Brennnesselsamen sind sehr vielseitig verwendbar, unter anderem auch als Tee aus Brennesselsamen, in selbst hergestelltem Knäckebrot, in Kräuteressig, Kräutersalz, Brotaufstrich oder in Fruchtriegeln. Verschiedene Rezepte und Zubereitungsarten von Brennnesselsamen sind auch Brennnesselsamen im Smoothie oder Pesto aus Brennesselsamen. Pflanzliches Protein und hoher Eiweiß Gehalt werden von Sportlern als Nahrungsergänzung genutzt. Schau dir dazu auch dieses Video an.


Somit kann man Brennesselsamen in vielen verschiedenen Gerichten roh essenBrennnesselsamen Urtica diolca

Öl aus Brennesselsamen ist sehr hochwertig und hat ein leicht nussiges Kräuteraroma. Gesund genutzt wird das Brennnesselöl im Salat, wobei wenige Tropfen ausreichen, da es sehr konzentriert ist. Es kann auch für Soßen oder zum Dünsten von Gemüse verwendet werden. Brennnesselöl wird auch bei Haarausfall, Rheumatismus, zur Zellerneuerung, Blutreinigung, bei Hautausschlägen und zur Verkleinerung eines Myoms eingesetzt.

Die Verzehrempfehlung von 1-2 Esslöffel Brennnesselsamen ist als Frühjahrs- oder Herbstkur täglich zu empfehlen, da die Mikronährstoffe im Körper angereichert werden. Kuren sollten 2-3 Mal jährlich vier Wochen lang durchgeführt werden. Für die Entschlackung von Nieren und Gewebe ist eine achtwöchige Kur ratsam. Kuren helfen ebenso bei Übersäuerung, Rheuma, Gicht, Gelenkschmerzen und Bluthochdruck. Der Fettstoffwechsel und der gesamte Organismus werden positiv beeinflusst. Der hohe Eisengehalt, die Aminosäuren und das Vitamin C im Brennnesselsamen fördern die Blutbildung.

Brennnesselsamen bei Haarausfall, wirksames Mittel?

Brennnesselsamen enthalten viele wertvolle Wirkstoffe wie Magnesium, Vitamine, A, B, C und E, Kalium, Kalzium, Eisen, Chlorophyll, Carotinoide und Linolsäure. Außerdem befinden sich in den Samen Phytohormone (Sitosterin), das äußerst hilfreich bei Haarausfall ist. Fettige Haare und Schuppenbildung werden verhindert. Die Wirkstoffe verhindern den erblichen Haarausfall, indem sie die 5-Alpha-Reduktase hemmen. Brennesselsamen bewirken außerdem einen seidigen Schimmer im Haar. Sie stimulieren das Wachstum neuer Haare, helfen bei der Regeneration verletzer Haare und der natürliche Farbton des Haares wird erhalten. Es sollte täglich ein Esslöffel Brennnesselsamen eingenommen werden. Sie können über Salate und Suppen gestreut werden oder in Smoothies gemischt werden. Sie können aber auch löffelweise eingenommen werden. Mehr Tipps Brennnessel bei Haarausfall hier weiterlesen.

Brennesselsamen und Tiere

Auch bei Tieren ist der Einsatz von Brennnesselsamen dank Ihres Vitaminreichtums und der wertvollen Inhaltstoffe sehr empfehlenswert. Beim Pferd bewirkt die Einnahme von Brennnesselsamen ein glänzendes Fell und steigert das Temperament des Tieres. Brennesselsamen für Hunde beschert älteren Tieren mehr Kraft und Energie und sorgt für ein dichtes, glänzendes Fell. Sie stimulieren die Hirnanhangdrüse und regen den Stoffwechsel an. Auch die entschlackende Wirkung und die blutreinigenden und anregenden Eigenschaften bei Harnwegsstörungen können genutzt werden. Die richtige Einnahme für einen Hund bis fünf Kilogram ist zweimal täglich ein Teelöffel, bis 15 Kilogram zweimal täglich ein Esslöffel, bis 30 Kilogram zweimal täglich ein bis zwei Esslöffel und über 30 Kilogramm zweimal täglich zwei bis drei Esslöffel.

Wo kann man Brennnesselsamen kaufen?

Brennesselsamen Produkte sind direkt als Samen, als Pulver, als Öl als Brennesselsamen Tee und Brennnesselsamen Kapseln in der Apotheke oder Reformhaus und im Onlinehandel wie Amazon.de zu kaufen. Dabei sollten Sie unbedingt auf Bioqualität achten, damit die Brennnesselsamen frei von Schadstoffen wie Pestiziden sind. Produkte aus Brennnesselsamen sind in verschiedenen Größen erhältlich. Es lohnt sich dabei einen Preisvergleich zu machen und vor allem auf die Produktbeschreibungen zu achten.

Brennnesselsamen Produktübersicht – KLICK

Häufige Kundenfragen:

Haben Brennnesselsamen Nebenwirkungen?

Antwort: Gelegentlich können bei der Einnahme von Brennnesselsamen Sodbrennen und Magen-Darmbeschwerden wie Durchfall, Blähungen und Völlegefühl auftreten. In Folge einer Allergie können auch Juckreiz und Hautausschlag vorkommen. Konsultieren Sie bei schweren Erkrankungen vor der Einnahme von Brennnesselsamen auf jeden Fall einen Arzt.

Wie bewahre bzw konserviere ich am besten Brennnesselsamen?

Antwort: Brennnesselsamen sollte getrocknet werden und dann in luftdickt verschlossenen Gläsern an einem trockenen, dunkelnen Ort gelagert werden.

Brennnesselsamen und Schwangerschaft?

Antwort: Brennnesselsamen sollten Sie während der Schwangerschaft lieber vermeiden, da sie stark harntreibend und entwässernd wirken, was in der Schwangerschaft vermieden werden sollte. Allerdings sind Brennnesselsamen in geringer Dosis im Smoothie nicht ungedingt schädlich.

Sind Brennnesselsamen potenzsteigernd?

Antwort: Brennnesselsamen wirken anregend auf die Blutzirkulation im Becken und den Genitalien und verleihen außerdem Kraft. Daher sind sie ein wirksames Potenzmittel. Es kann über Speisen gestreut, in einem Löffel Honig oder als Kapsel eingenommen werden.

Sind Brennesselsamen keimfähig?

Antwort: Brennnesselkapseln sind zwar keimfähig, aber sie keimen nur sehr langsam und im Freiland nur sehr schwer. Sie sind Frostkeimer und sollten im Haus vorgezogen werden. Erst nachdem sich einige Blätter herausgebildet haben, sollten sie ins Freiland verpflanzt werden.

Können Brennesselsamen mit ionisierenden Strahlen behandelt sein?

Antwort: Ionisierende Strahlen dienen im weitesten Sinne zur Konservierung von Lebensmitteln. Verwendet werden Elektronenstrahlung und Röntgenstrahlung. Durch die Lebensmittelbestrahlung in unterschiedlich hohen Bestrahlungsdosen soll eine Keimung verhinder werden, Insekten und Parasiten sollten bekämpft werden und die Haltbarkeit soll erhöht werden. Krankheitserregende Mikroorganismen sollen elminiert werden und die Lebensmittel sollen sterilisiert werden.

Einwände und Bedenken gegen die Bestrahlung sind unter anderem, dass sie dazu dient, eine Frische vorzutäuschen und den Verderb zu verbergen. Weiterhin töte sie die guten und nützlichen Mikroorganismen ab und verstärke das Wachstum der schlechten und gesundheitsschädlichen Bakterien. Vorhandene bakterielle Toxine würden angeblich nicht zerstört und der Verbraucher wurde schädlichen, chemischen Veränderungen ausgesetzt.

Unter Experten besteht die Meinung, dass nur eine sehr geringe Chance besteht, dass gesundheitliche Schäden entstehen, wenn bestrahlte Lebensmittel gegessen werden. Es wurden über längere Zeit Versuche mit Tieren gemacht und es wurde festgestellt, dass bestrahlte Lebensmittel keine gesundheitlichen Schäden verursachen.

Fazit:

Brennnesselsamen gehören dank seiner wertvollen Inhaltsstoffe zu den sogenannten Superfoods. Mit ein wenig Mühe lassen sie sich in der freien Natur sammeln, sodass sie für jedermann zugänglich sind. Die gesundheitsfördernde Wirkung von Brennnesselsamen ist schon seit Jahrhunderten bekannt. Brennnesselsamen lassen sich vielseitig einsetzen und haben von einigen wenigen Nebenwirkungen abgesehen, einen sehr positiven Einfluss auf die Gesundheit von Mensch und Tier. Man kann so viel aus Brennnesselsamen zubereiten, wie zb mein Tipp Brennnesselsamen Cracker.